Aktuelles


Inferum ABP 051 mit neuem Design

Beim Inferum ABP 051 wurde das Desgn und die Verpackung geändert. An den Funktionen bzw. der Wirkungsweise hat sich nichts verändert. Das alte Design wird deshalb in unserem Shop 10 Euro günstiger angeboten, solange der Vorrat reicht.

Im Folgenden einige Bilder aus denen die Änderungenn ersichtlich werden:

Das INFERUM ABP 051 ist als medizinisches Gerät für den Hausgebrauch zugelassen worden. Diverse Studien in englisch oder russisch - englisch sind im Downloadbereich des Gerätes neu verfügbar.

alte und neue Verpackung des Inferum ABP 051
Inferum ABP 051 links die alte, rechts die neue Verpackung

Durch die vergrößerte Verpackung konnten die Broschüren entsprechend angepasst werden und sind damit besser lesbar.

Die Verpackungsboxen des Inferum ABP 051
Verpackungsbox des Inferum ABP 051, liinks alt - rechts neu

Die ältere Verpackung ist etwas größer und wurde durch einen Magnetverschluss zusammengehalten. Die Form ist jetzt dem Gerät angepasst und die Öffnung bzw. Schließung geschieht mittels Reißverschluss.  Daduurch ist das Gerät noch besser für den Transport geeignet. 

Designvergleich des Inferum BP 051
Design: links alt, rechts neu

Wie auf den Bildern ersichtlich ist die Größe unverändert geblieben. Lediglich das Bild auf dem Gerät wurde etwas angepasst. Hier sind die symbolischen Hände vergrößert und es handelt sich im Prinzip um die Symbole des Inferum NBP 050. 


Update für MONICOR

Für MONICOR ist ein Update erhältlich. Dieses beinhaltet:

  • die Möglichkeit eines "Enzephalogramms". Dadurch werden die Brodman-Felder aufgezeigt und die Energien und Reserven der einzelnen Felder. Zusätzlich erhält man Erklärungen wofür die einzelnen Brodman-Felder stehen.
  • die Möglichkeit auf insgesamt 30 Mikronährstoffe zu testen
  • ein Unterpunkt energetischer Schutz. Dies dient dazu, dem Körper kurzfristig eigene Energien zur Verfügung zu stellen.
  • einige Bereiche im Expertensystem wurden mit zusätzlichen Informationen erweitert.

Zukünftig wird MONICOR nur noch mit diesen Updates ausgeliefert. Der UVP erhöht sich dadurch auf 3.500 Euro netto.